Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Hochwasser verläuft im Landkreis Straubing-Bogen glimpflich

08.01.2018 Lediglich Überschwemmungen in unbewohnten Bereichen

Im Landkreis Straubing-Bogen ist das Hochwasser an der Donau glimpflich verlaufen. Am Sonntagvormittag und Sonntagnachmittag erreichte der Pegel in Pfelling mit 706 cm seinen Höchstwert. Damit wurde aber auch Meldestufe 3 nicht überschritten. Am Pegel Straubing/Donau wurde Meldestufe 3 am Wochenende erreicht. Seit Sonntagnachmittag ist der Pegel stetig sinkend, liegt aktuell bei Meldestufe 2 an beiden Pegeln. In den kommenden 48 Stunden wird ein weiteres Sinken vorhergesagt.

Lediglich im Gemeindebereich Bogen gab es Überschwemmungen in unbewohnten Bereichen, die bei solchen Hochwassern üblich und bekannt sind.

Kategorien: Landratsamt, Social Media