Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Landesweit einheitlicher Sirenenprobealarm am Donnerstag, 12. September

11.09.2019

Landkreisinformation.PNG

Mit einem Heulton von einer Minute Dauer wird am Donnerstag, 12. September, ab 11.00 Uhr in weiten Teilen Bayerns, so auch im Großteil des Landkreises Straubing-Bogen (nicht in den Gemeinden Wiesenfelden, Rattiszell, Falkenfels, Stallwang, Loitzendorf, Konzell, Rattenberg, Haibach, Sankt Englmar, Perasdorf, Schwarzach und Mariaposching), das Sirenenwarnsystem geprobt. Der Heulton soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Neben dem Sirenensignal werden im Landkreis Straubing-Bogen im Anschluss um 11.30 Uhr auch mobile Sirenenanlagen in den Poldergebieten Ainbrach, Parkstetten und Sulzbach getestet.

Der Probealarm dient dazu, die Funktionsfähigkeit des Sirenenwarnsystems zu überprüfen und die Bevölkerung auf die Bedeutung des Sirenensignals hinzuweisen.

Weitere Informationen zum Probealarm, insbesondere zu den voraussichtlich teilnehmenden Gemeinden im Landkreis Straubing-Bogen, sind auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums des Innern und für Integration unter http://www.innenministerium.bayern.de/sus/katastrophenschutz/warnungundinformation/sirenenundlautsprecher/index.php abrufbar.

Kategorien: Landratsamt