Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Bayerische Ehrenamtskarte im Landkreis Straubing-Bogen

Besondere Anerkennung für Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und Rettungsdienst – attraktive Akzeptanzstellen unterstützen Karte
 
 
Nachdem Landrat Alfred Reisinger im März 2012 den Startschuss für die Einführung der Bayerischen Ehrenamtskarte im Landkreis Straubing-Bogen gab, freut er sich nun mitteilen zu können, dass neben den aktiven Feuerwehrdienstleistenden ab sofort auch die aktiven Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und Rettungsdienst die Bayerische Ehrenamtskarte unter vereinfachten Bedingungen beantragen können.
Voraussetzung ist bei diesen der aktive Dienst und der Abschluss der Grundausbildung für den jeweiligen Einsatzbereich. Aktive Einsatzkräfte, die bereits für 25-jährige oder 40-jährige aktive Dienstzeit vom Bayerischen Innenministerium geehrt wurden, erhalten eine unbegrenzt gültige, goldene Ehrenamtskarte.
Ehrenamtskarten können von diesen Hilfsorganisationen über Sammellisten beim Landratsamt Straubing-Bogen, „Treffpunkt Ehrenamt“ beantragt werden. Selbstverständlich können weiterhin alle ehrenamtlich Tätigen, die mindestens fünf Stunden wöchentlich oder 250 Stunden pro Jahr für das Gemeinwohl engagiert sind, ebenfalls die Bayer. Ehrenamtskarte beim Landratsamt beantragen. Hierbei kann der Aufwand für verschiedene ehrenamtliche Tätigkeiten addiert werden.
 
Gerade viele kirchliche, kulturelle, soziale und sportliche Angebote werden erst durch die Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer möglich. Als Beispiel seien hier nur die vielen Sportvereine genannt, die in den Gemeinden hervorragende Jugendarbeit leisten.
Ehrenamtliches Engagement verdiene Anerkennung, so Landrat Reisinger. Diese Anerkennung drücke der Landkreis durch seine Beteiligung an der Ehrenamtskarte aus.
 
Erfreulich sei auch, dass bereits einige Akzeptanzstellen im Landkreis Straubing-Bogen für die Bayer. Ehrenamtskarte gewonnen werden konnten.
Neben dem Landkreis Straubing-Bogen, der Vergünstigungen bei den kreiseigenen Einrichtungen wie Kreisheimatmuseum Bogenberg, Hallenbad Bogen und Donaufähre Mariaposching gewährt, beteiligen sich auch die Kommunen Haibach, Mallersdorf-Pfaffenberg und Oberschneiding durch eine Minderung des Eintrittspreises für das gemeindliche Freibad und die Gemeinde Steinach mit einem kostenlosen Mitgliedsausweis für die Bücherei.
Dass sich neben den Kommunen auch immer mehr private Unternehmen an der Ehrenamtskarte beteiligen, steigere die Attraktivität der Karte, so Landrat Reisinger. So gewähren die VR-Bank Landau eG und tolle Ausflugsziele in Sankt Englmar, nämlich der Waldwipfelweg in Maibrunn, das Berghotel Maibrunn – Skilift und Bullcarts, die Pröller-Skilift-Gesellschaft Klinglbach und das Rodel- und Freizeitparadies am Egidi-Buckel Rabatte für alle Ehrenamtskarteninhaber.
Ganz neu hinzugekommen als Akzeptanzstelle sei der Kreisjugendring Straubing-Bogen, der für alle Ehrenamtskarteninhaber Nachlässe auf den Teilnehmerbeitrag bei Theater-, Konzert-, Musical- und Jugendfahrten usw. gewährt.
Ehrenamtskarteninhaber aus dem Landkreis können aber nicht nur die Vergünstigungen im Landkreis Straubing-Bogen in Anspruch nehmen, sondern alle Angebote in ganz Bayern. Für Landkreisbürger sind natürlich auch die Rabatte interessant, die in der Stadt Straubing beim Besuch des Tierparks, des AQUAtherms, des öffentlichen Eislaufs usw. gewährt werden.
 
Nähere Informationen zur Bayer. Ehrenamtskarte erhalten Sie unter www.ehrenamtskarte.bayern.de, auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-straubing-bogen.de oder im Landratsamt Straubing-Bogen beim „Treffpunkt Ehrenamt“ unter der Tel.-Nr. 09421/973-380.