Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Grau und Rosa nach wie vor g├╝ltig

Änderungen zum Führerschein ab 19.01.2013
 
Im Dezember 2006 wurde die 3. EG-Richtlinie über den Führerschein verabschiedet. Die Umsetzung in nationales Recht ist erfolgt und gilt ab 19. Januar 2013. Ziel dieser Richtlinie ist es insbesondere, das Nebeneinander unterschiedlicher nationaler Regelungen und der mehr als 110 verschiedenen Führerscheine in Europa zu beenden. Die gravierendsten Änderungen sind, dass alle neu ausgestellten Führerscheine zukünftig auf 15 Jahre befristet werden und dass die Fahrerlaubnisklassen zum Teil neu definiert oder ergänzt werden.
 
Grund zur Sorge für alle Fahrerlaubnisinhaber besteht aber nicht. Alle vor diesem Stichtag ausgegebenen Dokumente sind zunächst nicht von den Neuregelungen betroffen und es besteht keine Umtauschpflicht. Das bedeutet, dass alle grauen, rosa oder bereits ausgestellten deutschen Scheckkartenführerscheine weiterhin ihre Gültigkeit behalten. Allerdings müssen alle Führerscheine bis 19. Januar 2033 den neuen Vorgaben entsprechen.
 
Neu ausgestellte Führerscheine werden künftig auf 15 Jahre befristet. Unter diese Regelung fallen Führerscheine, die ab dem 19. Januar kommenden Jahres ausgestellt werden. Dies betrifft aber lediglich das Dokument an sich. Mit der Ausstellung eines neuen Führerscheines sind keinerlei Fahrprüfungen, Gesundheitschecks oder ähnliches verbunden. Dies bedeutet, dass zum Ablauf der Frist die Ausstellung eines neuen Führerscheines mit neuem Foto des Führerscheininhabers beantragt werden muss.
Ausführliche Informationen über die neu geplanten Führerscheinklassen erhalten Sie in der Fahrerlaubnisbehörde des Landratsamtes Straubing-Bogen oder auf der Homepage des Landkreises Straubing-Bogen, www.landkreis-straubing-bogen.de, unter der Rubrik „Führerscheinwesen“.