Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Kostenlose Energietour am kommenden Samstag

Auch am kommenden Samstag, den 11. Februar 2012, wird von der Bioenergie-Region Straubing-Bogen wieder eine kostenlose Energietour angeboten. Im Fokus der „Kommunalen Energietour“ stehen Informationen und Führungen zu kommunalen Energieprojekten in Stadt und Landkreis.
 
Zunächst werden Informationen zu der lokal ansässigen Wissenschafts- und Forschungseinrichtung, dem Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe („KoNaRo“) in Straubing gegeben. Dann geht es weiter zur Stadtgärtnerei, die sich durch die energetische Verwertung von Landschaftspflegematerial auszeichnet. Auch hier erhalten die Teilnehmer umfassende Informationen durch einen Energy Scout, der die gesamte Energietour begleitet.
 
Den nächsten Routenpunkt stellt die Besichtigung des Entwässerungsbetriebs Straubing dar. Dort werden die Teilnehmer über die energetische Verwertung von Klärschlamm, die Stromproduktion aus der Co-Vergärung und über die Wärmerückgewinnung aus Abwasser in der Sudetendeutschen Straße informiert. Anschließend steht eine Rundfahrt durch das Industriegebiet Straubing-Sand mit Donauhafen und BioCubator an. Die Teilnehmer erhalten Informationen zu Unternehmensansiedlungen aus dem Bereich Bioenergie sowie zur Biomasselogistik in der Region. Auch der BioCubator – das bayerische Unternehmerzentrum für Nachwachsende Rohstoffe – wird vorgestellt. Abschließend wird die Klimaschutzkommune Ascha angefahren. Bei einer Besichtigung werden zum Beispiel solare Straßenleuchten, das zentrale Hackschnitzelheizwerk für kommunale Gebäude und 100 Haushalte, der Solarpark sowie die Bürgersolaranlage zu sehen sein.
Die „Kommunale Energietour“ startet jeden 2. Samstag im Monat um 13 Uhr am Busbahnhof Am Hagen und dauert vier Stunden lang.