Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Landkreis sucht dringend Gebäude und Standplätze für Wohncontainer

Dringend gesucht: Gebäude und Standplätze für Wohncontainer im Landkreis

Der Landkreis Straubing-Bogen steht vor einer schwierigen Aufgabe. Die Regierung von Niederbayern teilte dem Landratsamt mit, dass dem Landkreis laufend neue Asylbewerber in erheblichem Umfang zugeteilt werden.
Derzeit befinden sich ca. 630 Asylbewerber und Unbegleitete Minderjährige in der Obhut des Landkreises. Mittlerweile sind die Kapazitäten der vorhandenen Unterkünfte ausgeschöpft. Weitere geeignete Unterkünfte konnten bisher nicht gefunden werden.
Der Landkreis zieht nun in Erwägung die Asylbewerber in mobilen Wohneinheiten (Wohncontainer) unterzubringen. Dazu sucht das Landratsamt dringend geeignete, erschlossene Grundstücksflächen, auf denen ein Containerdorf aufgebaut werden kann.

Nach wie vor ist das Landratsamt ebenso auf der Suche nach Objekten, die sich für 15 oder mehr Bewohner eignen, in Frage kommen auch Gewerbeobjekte, die zu Unterkünften umgebaut werden können.
„Ich bitte die Bevölkerung dringend um Hilfe und hoffe, dass sich bald geeignete Lösungen für die Unterbringung der Asylbewerber finden.“ so Landrat Josef Laumer.

Wer sich angesprochen fühlt und eine erschlossene Grundstücksfläche für diese Zwecke an das Landratsamt verpachten kann oder eine geeignete Unterkunft besitzt, soll sich bitte an das Landratsamt Straubing-Bogen wenden. Kontakt: Regierungsrätin Stephanie Aumer (Telefon 09421/973 – 235, Email aumer.stephanie@landkreis-straubing-bogen.de) und Sachgebietsleiter Ludwig Baumann (Telefon 09421/973 – 240, Email: baumann.ludwig@landkreis-straubing-bogen.de).