Ausblick von der Käsplatte über den Bayerischen Wald

Die Partnerschaften des Landkreises

Syndikat "Arthéz de Béarn, Frankreich"

Bereits 1966 wurden durch Jugendfahrten des Landkreises erste Kontakte zwischen dem Landkreis Straubing-Bogen und dem Syndikat Arthéz de Béarn geknüpft. Vor allem der in der Nähe gelegene Wallfahrtsort Lourdes weckte großes Interesse bei den Landkreisbewohnern. Nach regelmäßigen Austauschmaßnahmen unterzeichneten die Städte Bogen und Geiselhöring sowie die Gemeinde Windberg am 4. August 1982 zusammen mit Landrat Ingo Weiß für den Landkreis Straubing-Bogen die Partnerschaftsurkunden mit dem Syndikat Arthéz de Béarn und den Orten Arthéz, Mont und Abos. Seit dieser Zeit werden rege Austauschfahrten unternommen, wobei die einzelnen Gemeinden jeweils „ihre“ Partnergemeinde haben.
Altlandrat Alfred Reisinger mit dem Bürgermeister von Arthéz 
Foto: Der damalige Landrat und jetztige Altlandrat Alfred Reisinger überreicht an den Bürgermeister von Arthéz de Béarn und Präsidenten des Zusammenschlusses der Kommunen von Arthéz, Philippe Garcia einen Rauten-Fußball beim Besuch im Sommer 2006

en francais






Partnerschaften der Landkreisgemeinden
 
1. Gemeinde Windberg
mit der Gemeinde Abos, Département Pyrénées Atlantiques, Frankreich
 
Die Partnerschaft zwischen der Gemeinde Windberg und der Gemeinde Abos in Südfrankreich besteht seit August 1982 und wird durch jährliche Besuche und Gegenbesuche gelebt. Aufgrund der Leistungen, die Windberg bei der Propagierung der europäischen Idee erbracht hat und für die ehrenvolle Art und Weise in der dies geschah, wurde der Gemeinde das Europäische Diplom des Europarates 1998 verliehen. 2002 konnten die Windberger mit ihren Partnern in Abos das 20-jährige Bestehen dieser Gemeindepartnerschaft feiern.
 
Im Jahr 2006 wurde die Gemeinde Windberg mit der Ehrenfahne des Europarates für die Verdienste um europäische Einigung ausgezeichnet.
www.windberg.de
 
 
2. Stadt Bogen
 
2.1 mit der Stadt Arco, Gardasee, Italien
 
Die Stadt Arco am Gardasee ist seit September 1983 eine Freundschaftsstadt von Bogen. 1991 wurde die Partnerschaft zwischen der Stadt Bogen und der Stadt Arco offiziell besiegelt.
 
 
2.2. mit der Stadt Arthez de Béarn, Département Pyrénées Atlantiques, Frankreich
 
Seit dem August 1982 hat Bogen eine Partnerschaft mit der Stadt Arthez de Béarn in Frankreich. 2002 wurde das 20-jährige Bestehen dieser Städtepartnerschaft in Bogen und Arthez feierlich begangen.
 
 
2.3. mit Wilhering in Österreich und Schotten in Deutschland
 
hat die Stadt Bogen im Jahre 2002 Freundschaftsverträge geschlosen.
 
Im Jahr 2001 wurde die Stadt Bogen in Anerkennung und Würdigung ihrer Leistungen zur Förderung des europäischen Gedankens mit dem Europadiploms des Europarates ausgezeichnet.
Der in Bogen bestehende Partnerschaftsverein hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen Austausch mit den Partnerstädten von Bogen zu pflegen und auszubauen.
 
Im Jahr 2005 wurde die Stadt Bogen mit der Ehrenfahne des Europarates für die Verdienste um europäische Einigung ausgezeichnet.
www.bogen.de
 
 
 
3. Markt Mallersdorf-Pfaffenberg
 
3.1. mit Paderno del Grappa, Provinz Treviso, Italien
 
Die Partnerschaft zwischen dem Markt Mallersdorf-Pfaffenberg und dem Ort Paderno del Grappa ging aus einer seit 1983 bestehenden Schulpartnerschaft zwischen dem Burkhart-Gymnasium in Mallersdorf-Pfaffenberg und dem Istituti Filippin in Paderno del Grappa hervor. 1990 wurde die Partnerschaft in Mallersdorf-Pfaffenberg besiegelt, die Gegenzeichnung in Paderno fand im September 1991 statt.
 
 
3.2. mit der Stadt Jedlicze, Landkreis Krosno, Polen
 
Aus der seit 1992 bestehenden Schulpartnerschaft des Burkhart-Gymnasiums mit dem Lyzeum Jedlicze entwickelte sich die Partnerschaft zwischen den beiden Kommunen. Die offizielle Besiegelung der Kommunalpartnerschaft erfolgte 1999 in Mallersdorf-Pfaffenberg und die Gegenzeichnung im September 2000 in Jedlicze.
 
 
Im Jahr 2001 wurde der Markt Mallersdorf in Anerkennung und Würdigung seiner Verdienste zur Verbreitung des europäischen Gedankens mit dem Europadiplom des Europarates ausgezeichnet.
2002 wurde in Mallersdorf-Pfaffenberg ein Partnerschaftsverein gegründet, der es sich zum Ziel gesetzt hat, den Gedanken der Partnerschaft unter den Bürgern und den Besucheraustausch mit den Bürgern der Partnergemeinden zu pflegen und zu unterstützen.
www.mallersdorf-pfaffenberg.de
 
 
 
4. Gemeinde Leiblfing
mit Affi am Gardasee, Provinz Verona, Italien
 
Aus den ersten freundschaftlichen Kontakten zwischen beiden Gemeinden im Jahr 1998 entwickelte sich durch mehrere gegenseitige Begegnungen eine Gemeindepartnerschaft, die im Jahr 2000 offiziell besiegelt wurde.
www.leiblfing.de
 
 
 
5. Markt Schwarzach
mit Arzacq, Département Pyrénées Atlantiques, Frankreich
 
Aus den ersten Kontakten 1991 entwickelte sich eine Partnerschaft zwischen dem Markt Schwarzach und der Gemeinde Arzacq, die am 30.08.1995 offiziell beschlossen wurde.
www.schwarzach.de
 
 
 
6. Gemeinde Niederwinkling
mit Marktgemeinde Gaspoltshofen, Bezirk Grieskirchen, Oberösterreich
 
Auf Grund jahrelanger Freundschaft zwischen den beiden Gemeinden wurde die Partnerschaft zwischen der Gemeinde Niederwinkling und der Marktgemeinde Gaspoltshofen durch Urkunde offiziell am 22.03.1977 beschlossen.
www.niederwinkling.de
 
 
 
7. Gemeinde Aiterhofen
mit Montefino, Provinz Teramo, Region Abruzzen, Italien
 
Nach ersten Kontakten zum gegenseitigen Kennenlernen 2002 wurde die Partnerschaft zwischen Montefino und Aiterhofen im Oktober 2003 offiziell besiegelt.
Im März 2004 wurde in Aiterhofen ein Partnerschaftsverein gegründet.
www.aiterhofen.de
 
 
Der Landkreis Straubing-Bogen unterstützt den Partnerschaftsgedanken nicht nur ideell, sondern auch finanziell. Besuche von Gemeinden des Landkreises Straubing-Bogen bei ihren ausländischen Partnergemeinden werden mit einem festgesetzten finanziellen Zuschuss gefördert.
 
8. Gemeinde Stallwang
mit Magyarsarlós, Ungarn

undefinedAuch die Stallwanger haben seit 2007 eine Partnergemeinde, nämlich die kleine ungarische Gemeinde Magyarsarlós in der Nähe von Pecs an der kroatischen Grenze. Zahlreiche Kontakte fanden schon statt, Freundschaften entstanden und die Familien besuchen sich gegenseitig. Stallwanger Fußballer waren schon in Ungarn, um dort an einem Fußballturnier teilzunehmen. Auch ungarische Schüler waren schon in Stallwang, um mit den Stallwanger Schülern bekannt und Freunde zu werden. Herzliche Begegnungen gab es jedes Jahr, denn es wurde vereinbart, sich möglichst jedes Jahr zu besuchen.

undefinedDie Vorstandschaft des 2008 gegründeten Partnerschaftsvereins, "Deutsch-ungarische Freundschaft der Gemeinden Stallwang und Magyarsarlós unter der Führung von Landrat Josef Laumer und 2. Bürgermeister Martin Aumer ist auch weiter bemüht, die Kontakte aufrecht zu erhalten. Insbesondere hatten jedoch die Gründungsvorstandschaftsmitglieder Cornelia Ruhland, Waltraud Huber und Karlheinz Oswald einen großen Erfolg am Zustandekommen der Partnerschaft, die lebendig weitergeführt wird.

Die 2014 gewählte Vorstandschaft setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender ist Josef Laumer, 2. Vorsitzender: Martin Aumer, Kassier ist Reinhard Hierl, Schriftführerin: Cornelia Müller, weitere Mitglieder: Wenninger Fridolin, Agnes Schmid und Marta Bauer, die auch als Dolmetscherin und Lehrerin für die Stallwanger fungiert. Gerne sind weitere Interessenten gesehen, die auch keinerlei Verpflichtungen eingehen müssen.

undefined

Die Bilder zeigen die Begegnungen der Menschen aus den  Partnergemeinden  im Bürgersaal in Stallwang und das Schülerzusammentreffen  vor der Schule in Stallwang. 

 
 
Partnerschaften der Schulen im Landkreis
 
Burkhart-Gymnasium Mallersdorf-Pfaffenberg
Bereits seit 1983 findet ein Schüleraustausch zwischen dem Burkhart-Gymnasium Mallersdorf-Pfaffenberg und dem Lycée St. Michael de Picpus, Paris, Frankreich statt. Ebenfalls seit 1983 besteht die Partnerschaft mit dem Istituti Filippin, Paderno del Grappa in Italien. Knapp zehn Jahre jünger ist die Beziehung zur Partnerschule in Polen, dem Liceum Jedlicze, die im Jahr 1992 begonnen wurde.
 
 
Veit-Höser-Gymnasium Bogen
Seit 1994 besteht eine Partnerschaft mit regem Schüleraustausch zwischen dem Veit-Höser-Gymnasium Bogen und der Scuola Media Statale Ettore Majorana, Rom, Italien. Die französische Partnerschule des Gymnasiums ist das Collège Europa in Montélimar, Frankreich. Partnerschaftliche Kontakte unterhält die Schule auch mit dem Franziskaner-Gymnasium in Esztergom, Ungarn. 1999 erfolgte erstmals der Schüleraustausch mit der Korowa Anglican Girl’s School, Melbourne, Australien, 2003 wurden die partnerschaftlichen Beziehungen auf das Scotch College, ebenfalls in Melbourne, ausgedehnt.