Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

„Die Frage, wie wir im Alter leben wollen, wird uns früher oder später alle einmal beschäftigen“

27.05.2019 Viele Fragen beim Aktionstag „Gut vorsorgen. Fit im Alter“ im Landratsamt Straubing-Bogen

Gabriel Schwarzer von der Betreuungsstelle bei seinem Vortrag im Kleinen Sitzungssaal zum Thema Patientenverfügung.
Aktionstag Zu Hause daheim 048.JPG

Das Informationsbedarf ist groß – das wurde beim Aktionstag „Gut vorsorgen. Fit im Alter“ am vergangenen Freitag im Landratsamt Straubing-Bogen deutlich. Das Landratsamt beteiligte sich mit dieser Veranstaltung an der bayernweiten Aktionswoche zum Wohnen im Alter unter dem Motto „Zu Hause daheim“.

Und die Besucher nahmen die unterschiedlichen Angebote zu den Themen „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“, „Fitness und Bewegung im Alter“, „Wohnungsanpassung und alltagsunterstützende Assistenzsysteme“ und „finanzielle Fördermöglichkeiten von barrierefreiem Wohnen“ rege an. Gerade beim Gabriel Schwarzer von der Betreuungsstelle am Landratsamt musste bei seinem Vortrag eine Vielzahl an Fragen beantworten. „Deshalb haben wir uns auch an dieser Aktionswoche beteiligt, weil wir wussten, dass es bei den älteren Leuten und ihren Angehörigen viele ungeklärte Fragen zu diesem Thema geht“, so Hans Schedlbauer, Organisator der Veranstaltung und Sachgebietsleiter Betreuung Senioren am Landratsamt. „Aber selbstverständlich sind wir auch das ganze Jahr über als Ansprechpartner da und bieten Hilfen.“ Neben Vorträgen standen die Experten am Freitag auch an Informationsständen für die Interessierten zur Verfügung und hatten auch eine Menge an Informationsmaterialien dabei.

„Die Frage, wie wir im Alter leben wollen, wird uns alle früher oder später einmal beschäftigen“, hob Landrat Josef Laumer in seiner Begrüßung die Bedeutung des Themas hervor. Als wichtige Unterstützer sieht der Landrat dabei die Seniorenbeauftragten der einzelnen Gemeinden, von denen ebenfalls viele am Freitag vor Ort waren. „Sie sind wichtige Multiplikatoren für dieses Thema.“ Josef Laumer beteiligte sich übrigens am Programm sogar bei seiner Begrüßungsansprache und probierte dabei Übungen zum Thema „Trittsicher durchs Leben“ aus. Auch Altlandrat Ingo Weiß schaute bei der Veranstaltung am Freitag vorbei und informierte sich eingehend an den unterschiedlichen Ständen. Dass er dabei fit wie eh und je aussah und vor Energie nur so strotzte, liegt auch daran, dass sich der Altlandrat in der Vergangenheit ebenfalls bereits mit dem Programm „Trittsicher durchs Leben“ beschäftigte, wie er schmunzelnd erzählte.

„Das Thema älter werden ist ein großes Zukunftsthema“, resümierte Landrat Josef Laumer. „Deshalb ist es auch wichtig, dass wir immer wieder die Anregungen und Rückmeldungen vor Ort bekommen, denn unser Ziel ist stets, auch die Seniorenarbeit im Landkreis zu verbessern.“

Kategorien: Landratsamt, Politik, Social Media