Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Landrat Josef Laumer gratuliert der schambeck group zum Cross Border Award 2018

10.07.2018 „Sie blicken über den Tellerrand hinaus und leisten grenzübergreifend gute Arbeit“

Als erste Firma aus dem Landkreis Straubing-Bogen wurde die schambeck group 2018 mit dem Cross Border Award der Industrie- und Handelskammer für Niederbayern und der Wirtschaftskammern Oberösterreich und Südböhmen ausgezeichnet.

Anlässlich dieser Auszeichnung gratulierte auch Landrat Josef Laumer gemeinsam mit Wirtschaftsförderer Martin Köck vor Ort. „Sie zeigen immer wieder ihre Verbundenheit mit dem Landkreis, blicken aber gleichzeitig auch über den Tellerrand hinaus und leisten grenzübergreifend gute Arbeit. Genau das ist auch die Zukunft und sie sind damit ein lobenswerter Brückenbauer“, so der Landrat in seinen Gratulationsworten. Sowohl der Preis wie auch die persönlichen Grüße des Landkreises waren für Firmen-Chef Christian Schambeck eine schöne Überraschung. „Es freut uns, dass unser Engagement und unsere Leistung auch vom Landkreis gewürdigt werden. Wir waren überrascht von dem Award, weil wir es gar nicht recht auf dem Schirm hatten, dass wir dafür in Frage kommen würden.“

Mit einer Niederlassung im tschechischen Strakonice (mit weiteren Standorten in Pilsen und Most) und Kooperationen in Oberösterreich konnte die schambeck group die Jury überzeugen. Vor allem auch mit einer standardisierten Schulungsmethode in drei Sprachen – eigenes E-Learning – konnte die Firma punkten. Wichtig ist für Firmen-Chef Christian Schambeck aber eines: „Wir haben eine große Standorttreue. Wir haben unsere Standorte in Tschechien nicht wegen den billigeren Lohnkosten, sondern weil wir nah am Kunden sein wollen. Kunden von uns sind dort und wir haben damit eine schnellere Reaktionsgeschwindigkeit.“ Schließlich gilt bei der schambeck  group das Versprechen, innerhalb von 90 Minuten nach Auftragseingang beim Kunden zu sein.

Angesichts der Ausrichtung der Firma erörterte Landrat Josef Laumer auch eine mögliche Zusammenarbeit und Förderung in grenzüberschreitenden Projekten wie Euregio oder Europaregion Donau-Moldau. Eine Bitte an den Landkreis hatte aber auch Christian Schambeck parat: „In Sachen Breitband sind wir hier an unserem Standort im Landkreis gut aufgestellt. Aber das gilt nicht für das Mobilfunknetz. Es gibt viele Flecken völlig ohne Empfang. So etwas kennt man zum Beispiel in Tschechien gar nicht. Vielleicht kann sich hier der Landkreis mit weiteren Kommunen und Landkreisen gemeinsam aufstellen, um so mehr Druck auf die Anbieter ausüben zu können.“

Foto: Thomas Schambeck (Niederlassungsleiter Oberschneiding), Vera Becher (HR-Managerin), Ernst Forster (2. Bürgermeister der Gemeinde Oberschneiding), Martin Köck (Wirtschaftsreferent des Landkreises), Landrat Josef Laumer, Christian Schambeck (Geschäftsführer), Martina Schambeck (Buchhaltung), Christopher Mayer (Leitung Vertrieb & Marketing) und Manfred Pflügl (Vertrieb, von links). Landrat Josef Laumer überbrachte ein Erinnerungsgeschenk des Landkreises und Geschäftsführer Christian Schambeck präsentiert die Auszeichnung.

Kategorien: Landratsamt, Wirtschaft, Social Media