Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Kostenlose Fahrradmitnahme in der Gäubodenbahn in den Pfingstferien

06.06.2019 Ideale Möglichkeit für Radausflüge entlang der Donau und des Labertalradwegs

Rad.jpg

Urlaub daheim – gerade in den Pfingstferien bietet sich die Region Straubing-Bogen für Ausflüge aller Art an. Zumal als „Pfingst-Zuckerl“ in der Zeit von 8. bis 23. Juni in der Gäubodenbahn zwischen Bogen und Neufahrn/Ndb. die Fahrradmitnahme kostenlos möglich ist.

Das wiederum bietet vielfältige Möglichkeiten – zum Beispiel am Labertalradweg. „Dieser verläuft in wunderschöner Landschaft quasi parallel in nicht weiter Entfernung zum Schienenverkehr. Radler können also ganz bequem an den zahlreichen Haltepunkten und Bedarfshalten zwischen Straubing und Neufahrn ein- oder aussteigen. So sind auch kurze Etappen möglich und niemand muss Angst haben, dass er auf offener Strecke überfordert ist“, erklärt Birgit von Byern, Tourismusbeauftragte des Landkreises die Vorteile. Haltestellen und Bedarfshalte gibt es neben den beiden in Straubing auch in Radldorf, Perkam, Geiselhöring, Sallach, Laberweinting, Mallersdorf, Niederlindhart, Oberlindhart und an der Endhaltestelle.

Selbstverständlich bietet sich aber auch die „Gegenrichtung“ nach Bogen mit den Halten in Ittling und Sand für Tagesausflüge mit dem Rad an. „Es gibt vielfältige Möglichkeiten“, sagt Birgit von Byern. „So kann man eine Strecke mit der Gäubodenbahn zurücklegen und den Hin- oder Rückweg an der Donau mit dem Rad. Außerdem bietet sich eine Verbindung mit einem Besuch des Kreismuseums auf dem Bogenberg an und wer eine größere Radtour unternehmen will, der kann in Mariaposching mit der neuen Donaufähre auf die andere Seite der Donau übersetzen und dort zurückradeln.“

Mit dem Angebot der kostenlosen Fahrradmitnahme in den Pfingstferien bedankt sich die Gäubodenbahn seit 2011 bei den Kunden. Man benötigt nur einen Fahrschein für sich selbst und schon kann es losgehen.

„Das ist eine tolle Sache – sowohl für unsere Bürgerinnen und Bürger des Landkreises wie auch für die Touristen. Wir investieren auch in unser Radwegenetz, wie das nun angelaufene neue Projekt zur Beschilderung des gesamten Radwegenetzes von rund 1.200 Kilometern im Landkreis zeigt. Die Kombination von touristischen Highlights und einem Radlausflug hat sicher für viele in den Pfingstferien ihren Reiz“, freut sich auch Landrat Josef Laumer über das Zusatzangebot.

Die Gäubodenbahn bietet mit ihren zwei Mehrzweckabteilen Platz für insgesamt 20 Fahrräder und fährt täglich im Stundentakt. Wichtig ist jedoch, dass die Radler die Satteltaschen abnehmen, damit auch alle Radfahrer Platz bekommen. Am Bahnhof Bogen können sich die Radfahrer zudem im Bistro mit tollem Winter- und Biergarten stärken. „Das Angebot in den Pfingstferien erfreut sich großer Beliebtheit“, weiß auch Beate Wolf von DB Regio.

Infos:

Infos zum Fahrplan, Ticket usw. gibt es unter: www.bahn.de/gaeubodenbahn

Unter http://www.bayerischer-wald.me/de/mein-erlebnis/radeln/tourenplaner/tourenplaner.html sowie www.bahn.de/gaeubodenbahn

finden sich zudem alle Radtouren mit Kurzbeschreibung und Kartenauszug.

 

Ausflugstipps für Fahrradtouren in den Pfingstferien

  • Auf dem Donauradweg nach Bogen zur Kerzenwallfahrt (Pfingstsonntag
  • Auf dem Labertalradweg zum Brauereifest im Klostergarten in Mallersdorf (Fronleichnam)
  • Auf dem Donau-Regen-Radweg (ehemalige Bahntrasse) zum Tag der offenen Gartentür (Vom Burg- bis zum Obstlehrgarten) in Mitterfels am 16. Juni
  • Auf dem Donauradweg oder Labertalradweg nach Straubing zu verschiedenen Stadtführungen zu „Agnes Bernauer“
  • Direkt am Labertalradweg zum Fischerfest in Greißing am 23. Juni
  • Zum Fischerfest am 15. Juni am Volksfestplatz in Neufahrn/Ndb.
     

Fotonachweis: Stadt Bogen.

Kategorien: Landratsamt, Verkehr, Freizeit, Social Media