Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

„Miteinander an Lösungen arbeiten“

02.12.2019 Besuch bei der Firma Obermeier Metalltechnologie in Konzell

Wirtschaftsreferent Martin Köck, Konzells Bürgermeister Fritz Fuchs, Geschäftsführer Reiner Obermeier, Andrea Obermeier, Senior-Chef Max Obermeier und Landrat Josef Laumer (von links) beim Firmenbesuch in Konzell in der Werkhalle der Firma.
Obermeier Metall 013.JPG

Das gab es für Landrat Josef Laumer bei seinen bisherigen Betriebsbesuchen auch höchst selten zu hören: Fast alle Mitarbeiter bei der Firma Obermeier Metalltechnologie in Konzell stammen aus dem Gemeindebereich. Schmunzeln musste Josef Laumer, als einige wenige Mitarbeiter aus den doch fast angrenzenden Gemeinden Haibach und Haselbach als „die vereinzelten Leute von weiter weg“ vorgestellt wurden.

Ein gutes Zeichen sei dies, betonte der Landrat. „Denn es zeigt, dass der Betrieb vor Ort einen guten Ruf hat.“ Auch der örtliche Bürgermeister, Fritz Fuchs, lobte: „Es ist ein sehr solide wirtschaftendes Unternehmen.“ Seit 50 Jahren gibt es die Obermeier Metalltechnologie nun bereits und angesichts des Jubiläums erkundigte sich der Landrat vor Ort über die anstehenden Projekte. Geplant ist demnächst nämlich eine Erweiterung mit Bürogebäude und Produktionshalle. „Wir benötigen einfach mehr Platz“, sagt Geschäftsführer Reiner Obermeier. Über die Fördermöglichkeiten tauschte man sich deshalb beim Besuch aus. „Wir sind da, um vor Ort über Dinge zu reden und miteinander an Lösungen zu arbeiten“, so Josef Laumer.

Das Konzeller Unternehmen ist vor allem auf Einzelteil- und Kleinserienfertigung spezialisiert und arbeitet mit vielen Partnern im Landkreis zusammen. „Wir haben aber auch überregionale Kunden, z.B. Tesla oder einen Maschinenbauer in der Schweiz“, berichtete Reiner Obermeier. Das recht breite Produktportfolio sorgt dafür, dass man nicht allzu abhängig von den Entwicklungen in der Automobilbranche ist. Dass in der Wirtschaft aber sozusagen alles mit allem zusammenhängt, bekam man 2001 beim Anschlag auf das World Trade Center in New York zu spüren. „Noch am gleichen Tag haben amerikanische Firmen in großem Stil Aufträge storniert. Wir hatten gedacht, das betrifft uns nicht. Aber schon am nächsten Tag haben dann die deutschen Kunden der Amerikaner auch bei uns Aufträge storniert. Innerhalb weniger Tage hat sich zwar wieder alles beruhigt, aber da hat man die Auswirkungen von weltweiten Verwerfungen gesehen“, erläutert der Senior-Chef Max Obermeier. Einmal mehr der Beweis, dass kleinstaatliches Denken heutzutage nicht mehr angebracht ist, sondern Probleme europa- und weltweit gelöst werden müssen.

Mit den regionalen Problemlösungen jedenfalls zeigt sich Reiner Obermeier zufrieden: „Vom Landratsamt und der Gemeinde haben wir bisher immer beste Unterstützung bekommen“

Foto: Wirtschaftsreferent Martin Köck, Konzells Bürgermeister Fritz Fuchs, Geschäftsführer Reiner Obermeier, Andrea Obermeier, Senior-Chef Max Obermeier und Landrat Josef Laumer (von links) beim Firmenbesuch in Konzell.

 

Kategorien: Landratsamt, Politik, Wirtschaft, Firmenbesuche, Social Media