Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Gut für die Gesundheit und die Umwelt

25.09.2019 Radaktion des Landratsamtes wurde im Sommer zum fünften Mal durchgeführt

Es ist ein kleines Jubiläum: Bereits zum fünften Mal wurde im Sommer 2019 die Radaktion am Landratsamt durchgeführt. Wer von den Mitarbeitern des Landkreises an den Projekten „Freizeitradeln“ und „Mit dem Rad zur Arbeit“ teilnimmt und dabei an mindestens 20 Tagen jeweils mindestens 20 Kilometer mit dem Rad fährt, erhält eine kleine Belohnung und nimmt zudem an einer internen Gutscheinverlosung teil.

Den Gewinnern der Gutscheine gratulierte Landrat Josef Laumer nun im Beisein von Karin Wutzlhofer, Leiterin der Haupt- und Personalverwaltung und des Personalratsvorsitzenden Alexander Penzkofer, persönlich. Dabei hob der Landrat sowohl den ökologischen- wie auch den Gesundheitsgedanken hervor. „Bewegung ist wichtig und hält gesund. Aber wir machen damit auch etwas für die Umwelt, wenn wir das Rad benutzen. Deshalb fördern wir diese Aktion auch gerne und haben im letzten Jahr auch einen neuen, überdachten Fahrradständer mit E-Bike-Ladestation errichtet. Es wird bei uns in diesem Bereich einiges getan.“ Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Durch die per Rad zur Arbeit fahrenden Mitarbeiter entspannt sich auch die Parkplatzsituation am Landratsamt, so lange das neue Parkdeck noch nicht fertig ist.

„Es beteiligen sich erfreulich viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und es werden immer mehr“, ist Karin Wutzlhofer mit der Resonanz zufrieden und auch Alexander Penzkofer findet es „eine schöne Aktion, die allen nützt.“

Kategorien: Landratsamt