Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Insgesamt 30 Tiefbaumaßnahmen in die mittelfristige Finanzplanung aufgenommen

17.12.2019 Sanierungsquote von 7,3 Prozent im Jahr 2019

Tiefbau.jpeg

Insgesamt 30 Tiefbau-Maßnahmen (26 Straßen, vier Radwege) wurden vom Kreistag des Landkreises Straubing-Bogen bei seiner Sitzung am Montag in die mittelfristige Finanzplanung aufgenommen und werden entsprechend der Haushaltslage realisiert.

Dabei wurde folgende Dringlichkeitsliste für die mittelfristige Finanzplanung festgelegt:

Kreisstraße SR 31, Brückenbauwerk Haberkofen
Kreisstraße SR 28, Falkenfels – Saulburg (Bauabschnitt I)
Kreisstraße SR 15, OD Parkstetten
Kreisstraße SR 40, Klinglbach – Landkreisgrenze Regen (Oberbauverstärkung)
Kreisstraße SR 12, Landkreisgrenze/Stadt Straubing – Asham
Kreisstraße SR 3, Ortsdurchfahrt Bogen, Bauabschnitt II (Teil 2)
Kreisstraße SR 2, Metting – Hainsbach

Im Jahr 2019 wurden rund 2,850 Kilometer Um- und Ausbauvorhaben an Kreisstraßen vorgenommen, dazu rund 36,619 Kilometer mittels Deckenbau saniert. Daraus ergibt sich insgesamt eine Erneuerungslänge von rund 39,469 Kilometer (2018: 27,664 Kilometer). Dies entspricht einer Sanierungsquote von etwa 7,3 Prozent (2018: 5,1 Prozent) bezogen auf das gesamte Kreisstraßennetz von rund 543 Kilometern. „Das ist eine gute Quote, die aufrecht erhalten werden sollte“, sagt Tiefbauamtsleiter Markus Fischer. Und Landrat Josef Laumer ergänzt: „Man sieht, dass wir in die Infrastruktur des Landkreises investieren, um diese auch für die Zukunft leistungsstark zu halten.“ Die sieben Maßnahmen der Dringlichkeitsliste der mittelfristigen Finanzplanung haben insgesamt einen Finanzrahmen von 4,966 Millionen Euro. Die Durchführung der Maßnahmen hängt von den Förderzusagen ab.​

Kategorien: Landratsamt, Verkehr, Politik, Social Media