Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Ausstellung „Schau hin! Ein Blick in das Leben geflüchteter Schüler" ab Freitag im Foyer des Landratsamtes zu sehen

20.06.2018

ausstellung.jpg

Ab Freitag, 22. Juni, ist im Foyer des Landratsamtes Straubing-Bogen zu den üblichen Öffnungszeiten des Landratsamtes für zehn Tage die Wanderausstellung „Schau hin! Ein Blick in das Leben geflüchteter Schüler“ zu sehen.

Im Schuljahr 2016/2017 haben afghanische und syrische Schüler der Berufsintegrationsklassen an der Marianne-Rosenbaum-Schule, Staatliche Berufsschule III, Straubing, in Kooperation mit dem Deutschen Erwachsenen-Bildungswerk Straubing diese besondere Ausstellung erarbeitet. Den Kern der Schau bilden die Erinnerungen und Erkenntnisse dieser 13 Jugendlichen in Bezug auf Flucht, Heimat und Familie, Kultur und das neue Leben in Deutschland. Verantwortlich für das Projekt sind die Kulturwissenschaftlerin Claudia Eisenrieder vom DEB sowie Oberstudienrätin Pia Röder. Beide werden gemeinsam mit Landrat Josef Laumer am Freitag um 9.30 Uhr die Ausstellung im Landratsamt auch offiziell eröffnen.

Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert und war seit dem Sommer 2017 bereits an der Marianne-Rosenbaum-Schule, der Regierung von Niederbayern, der Diözese Regensburg, der Berufsschule II in Straubing, dem Veit-Höser-Gymnasium in Bogen, der Realschule Deggendorf, dem Gymnasium Parsberg, der Außenstelle Mitterfels der Marianne-Rosenbaum-Schule, der Altenpflegeakademie Grafenau und der Städtischen Berufsschule II in Regensburg zu sehen. Der Tenor war stets der gleiche. „Es war sehr beeindruckend und berührend die Lebensgeschichten und persönlichen Einblicke zu erfahren“, so zum Beispiel das Fazit des P-Seminars Deutsch des Veit-Höser-Gymnasiums.

Foto: Marianne Rosenbaum Schule

Kategorien: Landratsamt, Veranstaltungen, Social Media